Henkel Beauty Care Professional versorgt 10.000 Schönheitssalons in Russland mit Handdesinfektionsmitteln

Im Rahmen seines Solidaritätsprogramms im Kampf gegen COVID-19 startet Henkel eine lokale Initiative zur Unterstützung der Beauty-Industrie. Das Unternehmen spendet 120.000 Hand-Desinfektionssprays an Schönheitssalons, die mit dem Henkel-Unternehmensbereich Beauty Care Professional zusammenarbeiten.

Henkel Beauty Care Professional versorgt 10.000 Schönheitssalons in Russland mit Handdesinfektionsmitteln

Henkel Russland unterstützt weiter Betroffene der Pandemie durch ein lokales Hilfsprogramm, das Ende März 2020 im Rahmen des umfassenden globalen Solidaritätsprogramms gestartet wurde. Zusätzlich zu den bereits umgesetzten Maßnahmen zur Stützung von Wohltätigkeits- und Freiwilligenorganisationen startet Henkel eine Hilfsinitiative für die Schönheitsindustrie. Das Unternehmen stellt 10.000 russischen Schönheitssalons 120.000 Handdesinfektionsmittel für die Sicherheit der Kunden zur Verfügung. Die Spende umfasst insgesamt 18.000 Liter und hat einen Gesamtwert von 16 Millionen Rubel.

„Die Pandemie ist eine schwere Zeit für das Salongeschäft, und in dieser Situation hat es für uns absolute Priorität, unsere Partner zu unterstützen. Deshalb setzen wir solche Maßnahmen um, die kleinen und mittleren Unternehmen dabei helfen, die Belastung ihres Geschäfts zu verringern. Nach der Aufhebung der Einschränkungen nehmen Schönheitssalons ihre Arbeit allmählich wieder auf. Wir wissen, wie wichtig es jetzt für sie ist, die strengen Sicherheitsvorkehrungen einzuhalten und dabei die  Atmosphäre der Gastfreundschaft und Hilfsbereitschaft aufrechterhalten“, sagte dazu Oleg Guzik, General Manager von Henkel Beauty Care Professional in Russland.

 Oleg Guzik, General Manager von Henkel Beauty Care Professional in Russland

Die Pandemie ist eine schwere Zeit für das Salongeschäft, und in dieser Situation hat es für uns absolute Priorität, unsere Partner zu unterstützen. Deshalb setzen wir solche Maßnahmen um, die kleinen und mittleren Unternehmen dabei helfen, die Belastung ihres Geschäfts zu verringern. Nach der Aufhebung der Einschränkungen nehmen Schönheitssalons ihre Arbeit allmählich wieder auf. Wir wissen, wie wichtig es jetzt für sie ist, die strengen Sicherheitsvorkehrungen einzuhalten und dabei die  Atmosphäre der Gastfreundschaft und Hilfsbereitschaft aufrechterhalten.

Oleg Guzik, General Manager von Henkel Beauty Care Professional in Russland

Die Desinfektionsmittel-Spende ist nicht die einzige Hilfe von Henkel für die Beauty-Industrie. Das Unternehmen startete zudem eine Reihe digitaler Initiativen, um Friseure und das Salongeschäft zu unterstützen. Im Mai 2020 veranstaltete das Unternehmen zusammen mit der Fritz Henkel Stiftung den ersten internationalen Online-Wohltätigkeitsmarathon für Friseure #HairdressersUnited, der maßgeblich vom russischen Team organisiert wurde. Die Veranstaltung brachte 41 Top-Haarkünstler aus 19 Ländern online zusammen, die Look & Learn-Sessions in Sachen Friseurkunst in neun Sprachen präsentierten. Der Marathon dauerte 27 Stunden und 34 Minuten und schaffte es ins Guinnessbuch der Rekorde als die längste live gestreamte Friseurmeisterklasse.

Darüber hinaus gewährt das Unternehmen freien Zugang zur internationalen Bildungsplattform ASK eAcademy, die Grundkurse für Friseure anbietet. Henkel startete zudem das Help Your Salon-Programm, mit dem Schönheitssalons Gutscheine für ihre künftigen Angebote erstellen und verkaufen konnten, um nach der Wiedereröffnung über garantierte Einnahmen zu verfügen. Nach der Anzahl der erstellten Online-Gutscheine landete Russland auf Platz zwei weltweit.

Henkel hatte im Mai 2020 im Kosmetik-Werk Noginsk mit der Herstellung von Handdesinfektionsmitteln mit antibakterieller Wirkung begonnen. Das innovative Produkt ist vom russischen Henkel-Team in Rekordzeit entwickelt worden und im weltweiten Produktportfolio des Unternehmens einzigartig.

„Die schwierige Erfahrung aus der Pandemie wird unseren Umgang mit Handhygiene Gesundheit auf Dauer verändern. Uns gelang es, in kürzester Zeit ein Handdesinfektionsspray zu entwickeln und auf den Markt zu bringen, um der Bevölkerung ein wirksames Schutzmittel an die Hand zu geben. Wir freuen uns, Schönheitssalons mit Desinfektionsmitteln versorgen zu können, die für eine sichere Kundenbedienung nötig sind“, sagte Sergej Bykowskich, Präsident von Henkel Russland, General Manager von Henkel Beauty Care in Russland und der GUS.

Die Desinfektionsmittel-Spende ist nicht die einzige Hilfe von Henkel für die Beauty-Industrie. Das Unternehmen startete zudem eine Reihe digitaler Initiativen, um Friseure und das Salongeschäft zu unterstützen. Im Mai 2020 veranstaltete das Unternehmen zusammen mit der Fritz Henkel Stiftung den ersten internationalen Online-Wohltätigkeitsmarathon für Friseure #HairdressersUnited, der maßgeblich vom russischen Team organisiert wurde. Die Veranstaltung brachte 41 Top-Haarkünstler aus 19 Ländern online zusammen, die Look & Learn-Sessions in Sachen Friseurkunst in neun Sprachen präsentierten. Der Marathon dauerte 27 Stunden und 34 Minuten und schaffte es ins Guinnessbuch der Rekorde als die längste live gestreamte Friseurmeisterklasse.


Darüber hinaus gewährt das Unternehmen freien Zugang zur internationalen Bildungsplattform ASK eAcademy, die Grundkurse für Friseure anbietet. Henkel startete zudem das Help Your Salon-Programm, mit dem Schönheitssalons Gutscheine für ihre künftigen Angebote erstellen und verkaufen konnten, um nach der Wiedereröffnung über garantierte Einnahmen zu verfügen. Nach der Anzahl der erstellten Online-Gutscheine landete Russland auf Platz zwei weltweit.

Henkel hatte im Mai 2020 im Kosmetik-Werk Noginsk mit der Herstellung von Handdesinfektionsmitteln mit antibakterieller Wirkung begonnen. Das innovative Produkt ist vom russischen Henkel-Team in Rekordzeit entwickelt worden und im weltweiten Produktportfolio des Unternehmens einzigartig.

„Die schwierige Erfahrung aus der Pandemie wird unseren Umgang mit Handhygiene Gesundheit auf Dauer verändern. Uns gelang es, in kürzester Zeit ein Handdesinfektionsspray zu entwickeln und auf den Markt zu bringen, um der Bevölkerung ein wirksames Schutzmittel an die Hand zu geben. Wir freuen uns, Schönheitssalons mit Desinfektionsmitteln versorgen zu können, die für eine sichere Kundenbedienung nötig sind“, sagte Sergej Bykowskich, Präsident von Henkel Russland, General Manager von Henkel Beauty Care in Russland und der GUS.

Sergej Bykowskich, Präsident von Henkel Russland, General Manager von Henkel Beauty Care in Russland und der GUS

Die schwierige Erfahrung aus der Pandemie wird unseren Umgang mit Handhygiene Gesundheit auf Dauer verändern. Uns gelang es, in kürzester Zeit ein Handdesinfektionsspray zu entwickeln und auf den Markt zu bringen, um der Bevölkerung ein wirksames Schutzmittel an die Hand zu geben. Wir freuen uns, Schönheitssalons mit Desinfektionsmitteln versorgen zu können, die für eine sichere Kundenbedienung nötig sind.

Sergej Bykowskich, Präsident von Henkel Russland, General Manager von Henkel Beauty Care in Russland und der GUS

Feedback
Kontakt
Business-Center Fili Grad, Beregovoy Proezd 5A K1, Etage 17, 121087 Moskau. Fili
Google Map
Telefon:

+7 495 234 49 50

Fax:

+7 495 234 49 51

Danke für Ihre Anfrage!