Der DIHK – die Mutterorganisation der AHK

Die Deutsch-Russische Auslandshandelskammer (AHK) mit ihren 900 Mitgliedsunternehmen ist der größte ausländische Wirtschaftsverband in Russland. Sie ist aber nur ein Baustein im großen Netz ihrer Mutterorganisation, dem Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK) mit Hauptsitz in Berlin.

Der DIHK – die Mutterorganisation der AHK

Der DIHK ist die Dachorganisation der 79 regionalen Industrie- und Handelskammern in Deutschland und der 140 AHKn, Delegationen und Repräsentanzen in 92 Ländern. Als Sprachrohr der deutschen Wirtschaft vertritt er die Interessen von drei Millionen deutschen Unternehmen im Inland und über 45.000  im Ausland – vom Restaurantbesitzer bis zum internationalen Konzern.  

Die Geschichte des DIHK beginnt am 13. Mai 1861, als sich Vertreter der Handelskammern im Gebiet des Deutschen Zollvereins in Heidelberg zum „Allgemeinen Deutschen Handelstag“ (DHT) konstituierten. Heute vertreten die IHKn die Unternehmen in ihrer ganzen Breite und sehen es als Aufgabe, zwischen den verschiedenen Interessen abzuwägen. Nicht Einzelinteressen bestimmen deshalb die Positionen des DIHK, sondern der Ausgleich zwischen den Branchen und Unternehmensgrößen – eine nicht immer ganz einfache Aufgabe. Mit seinem Netzwerk ist der DIHK der zentrale Ansprechpartner für die Politik in Brüssel und Berlin.

Zu den Zielen des DIHK zählen unter anderem die Stärkung von Investitionen am Standort Deutschland, ein freier und fairer Wettbewerb, Fachkräftesicherung, bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf und die Verbesserung der digitalen Infrastruktur. Die DIHK-Arbeit wird von den 16 Fachausschüssen unterstützt, in denen hunderte Unternehmer engagiert sind.

Feedback
Kontakt
Business-Center Fili Grad, Beregovoy Proezd 5A K1, Etage 17, 121087 Moskau. Fili
Google Map
Telefon:

+7 495 234 49 50

Fax:

+7 495 234 49 51

Danke für Ihre Anfrage!