Navigationssiegel optimieren Warenfluss in der EAWU

Am 10. Dezember haben die Staats- und Regierungschefs der Eurasischen Wirtschaftsunion (EAWU) ein Abkommen über die Verwendung von Navigationssiegeln zur Rückverfolgung der Lieferkette unterzeichnet. Das Dokument bezieht sich auf den Straßen- und Schienenverkehr.

Navigationssiegel optimieren Warenfluss in der EAWU

Mit dem Abkommen wird ein System zur Rückverfolgung des Gütertransports unter Verwendung von Navigationssiegeln geschaffen, das die Kontrollen an den Binnengrenzen der Union minimieren und die Attraktivität der Mitgliedstaaten für den Transit erhöhen sowie die Rückverfolgbarkeit von Gütern und deren legalen Umsatz innerhalb der EAEU gewährleisten wird.

Waren, die im Rahmen des zollrechtlichen Versandverfahrens durch das Hoheitsgebiet von zwei oder mehr Mitgliedstaaten befördert werden, sanktionierte Waren, Alkohol und Tabak im gegenseitigen Handel sowie andere Waren, die gegebenenfalls in einer von der Eurasischen Wirtschaftskommission auf der Grundlage von Vorschlägen der EAWU-Staaten erstellten Liste aufgeführt sind, werden zurückverfolgt. Das Abkommen legt die Fälle und das Verfahren für die Anwendung von Navigationssiegeln, Rückverfolgbarkeitsobjekten, Transportarten, Rückverfolgbarkeitsteilnehmer und Grundlagen des Informationsaustauschs fest. Außerdem wird die Kommission ermächtigt, die Liste der Waren festzulegen, für die die Rückverfolgung nicht gilt (z. B. lebende Tiere, in loser Schüttung beförderte Waren usw.).

Die Vereinbarung sieht die schrittweise Einführung der Rückverfolgung von Warenkategorien und Verkehrsträgern vor, was eine reibungslose Anpassung der Transportunternehmen und der zuständigen Behörden an die neuen Bedingungen gewährleisten wird.

Der Rückverfolgungsmechanismus unter Verwendung von Navigationsplomben ist ein wichtiges Element des einheitlichen Zolltransitsystems der EAWU, das im Rahmen der Umsetzung der strategischen Leitlinien für die eurasische Wirtschaftsintegration bis 2025 verbessert wird.

Quelle

Feedback
Kontakt
Business-Center Fili Grad, Beregovoy Proezd 5A K1, Etage 17, 121087 Moskau. Fili
Google Map
Telefon:

+7 495 234 49 50

Fax:

+7 495 234 49 51

Danke für Ihre Anfrage!