Repräsentanz der Universität St. Petersburg in Deutschland eröffnet

Ende Dezember hat die Staatliche Universität Sankt Petersburg (SPbGU) eine Repräsentanz an der Freien Universität Berlin (FU) eröffnet. Die Berliner Niederlassung der Sankt Petersburger Uni ist die erste in Deutschland.

Repräsentanz der Universität St. Petersburg in Deutschland eröffnet

Nach Angaben des SPbGU-Rektors Nikolai Kropachev arbeiten die beiden Universitäten bereits seit mehr als 50 Jahren zusammen. Seitdem führen die Universitäten gemeinsam Stipendienprojekte durch, erstellen Publikationen für renommierte Fachzeitschriften und organisieren Studentenaustausche.
 "Jedes Jahr führen wir gemeinsam mehr als 100 Projekte durch, und ich bin sicher, dass die Eröffnung des Büros es ermöglichen wird, diese Zahl zu erhöhen", sagte Kropachev.

Der russische Botschafter in Deutschland, Sergey Nechayev, nahm an der virtuellen Eröffnungszeremonie teil. Das SPbGU-Büro auf dem Gelände der FU Berlin wird sich in einer Villa namens „International House“ befinden. 

Repräsentanzen der Sankt Petersburger Universität wurden bereits an mehreren Bildungseinrichtungen in Südkorea, China, Spanien, Griechenland, Italien und der Türkei eröffnet. Ziel der Eröffnung des Berliner Büros ist es, die gemeinsame Arbeit zu stärken und neue Kooperationsformen zwischen den beiden Unis zu finden. "Durch die Arbeit der Vertretungen lernen mehr ausländische Bürger die Möglichkeiten des russischen Bildungswesens kennen. Die Studierenden der SPbGU erhalten dazu mehr Möglichkeiten, im Rahmen eines Austauschs zu studieren", heißt es in einer Erklärung der Sankt Petersburger Universität.

Feedback
Kontakt
Business-Center Fili Grad, Beregovoy Proezd 5A K1, Etage 17, 121087 Moskau. Fili
Google Map
Telefon:

+7 495 234 49 50

Fax:

+7 495 234 49 51

Danke für Ihre Anfrage!