Unternehmenskommunikation in Corona-Zeiten: Online-Plattformen hoch im Kurs

Die Corona-Pandemie hat die Möglichkeiten für Großveranstaltungen eingeschränkt und damit die Unternehmenskommunikation vor eine große Herausforderung gestellt. Dennoch konnten sich viele Unternehmen den neuen Bedingungen bereits erfolgreich anpassen, indem sie bei der Organisation von Massenevents und Pressekonferenzen auf moderne Lösungen setzten.

Unternehmenskommunikation in Corona-Zeiten: Online-Plattformen hoch im Kurs

In einer Sitzung des Komitees Corporate Communications, die von Spezialisten der Deutsch-Russischen Auslandshandelskammer organisiert wurde, wurden Erfahrungen mit Online-Plattformen ausgetauscht.

Boris Kaplun, IT Business Partner der Deutsch-Russischen Auslandshandelskammer (AHK), stellte diverse Möglichkeiten vor, wie Veranstaltungen ins Virtuelle verlegt werden können. Die gewöhnlichen Online-Plattformen böten der AHK nicht genügend Funktionen, um Veranstaltungen mit vielen Teilnehmern und hoher Qualität zu organisieren, sagte er. Deshalb habe die AHK innerhalb kurzer Zeit eine hauseigene Online-Plattform mit einem professionellen Studio, Interaktionsmöglichkeiten mit dem Publikum und Simultanübersetzung in drei Sprachen entwickelt.

Auf dieser Plattform seien zum Beispiel die EAWU-Konferenz, ein Dialog mit dem Gouverneur der Region Uljanowsk und eine Verleihungszeremonie des Mittelstandspreises durchgeführt sowie das 25-jährige Jubiläum der AHK gefeiert worden.

Boris Kaplun, IT Business Partner der Deutsch-Russischen Auslandshandelskammer (AHK)

Die Grundidee ist, dass wir um die Aufmerksamkeit der Zuschauer ringen

Boris Kaplun, IT Business Partner der Deutsch-Russischen Auslandshandelskammer (AHK)

Um eine „Brücke zwischen Online und Offline zu schlagen“, habe die Kammer unter anderem Online-Teilnehmer mit leckeren Geschenken beliefern lassen.

Varvara Khmelkova, Direktorin des Digital Leadership Centers des AHK-Mitgliedsunternehmens SAP, berichtete am Beispiel der Plattform SAP NOW über Instrumente zum Aufbau von Kommunikationskanälen. Ein Vorteil der Online-Plattformen sei ihre globale Reichweite: Man könne von jedem Ort der Welt an der Veranstaltung teilnehmen. Khmelkova stimmte Boris Kaplun zu, dass qualitativ hochwertige und angepasste Inhalte produziert werden müssen, um die Aufmerksamkeit des Publikums zu fesseln. So habe der Auftritt des Sängers Sting auf der Online-Veranstaltung SAPPHIRE NOW 2020 für eine sehr hohe Zuschauerquote gesorgt.

Alexander Schaplygin, Leiter Kommunikation in Russland&GUS von Merck, schilderte seine Erfahrungen mit der Durchführung von Pressekonferenzen im Online-Format und ging insbesondere auf die Rolle des Moderators ein: „Man muss seinem Moderator vertrauen und sicher sein, dass er nur die wichtigsten Fragen auswählt.“ Dank dem virtuellen Format könnten Sprecher, insbesondere hochrangige Politiker, an den Veranstaltungen teilnehmen, die sonst nicht zur Verfügung stünden, stellte Schaplygin fest.

Sergey Elnikov, Direktor Kommunikation & PR von VEKA Rus, sprach über ungewöhnliche Formate. Er berichtete über eine digitale Ausstellung der VEKA AG mit animierten virtuellen Exponaten auf 900 Quadratmetern Fläche.

Feedback
Kontakt
Business-Center Fili Grad, Beregovoy Proezd 5A K1, Etage 17, 121087 Moskau. Fili
Google Map
Telefon:

+7 495 234 49 50

Fax:

+7 495 234 49 51

Danke für Ihre Anfrage!