WTO gibt Russland Recht

Das Schiedsgericht der Welthandelsorganisation WTO hat in einem jahrzehntelangen Streit Russlands mit der EU im Sinne Moskaus entschieden.

WTO gibt Russland Recht

Das Schiedsgericht der Welthandelsorganisation WTO hat in einem jahrzehntelangen Streit Russlands mit der EU im Sinne Moskaus entschieden. Russland hatte 2013 Beschwerde gegen Importsteuern der EU u. a. auf Stahlrohre und Düngemittel eingelegt, die zum Teil bereits 1995 verhängt wurden. Die EU geht damit aus ihrer Sicht gegen russisches Preisdumping vor, da sie die staatlich festgesetzten, relativ niedrigen Energiepreise in Russland als unlauteren Wettbewerbsvorteil der russischen Produzenten bewertet. Diese Praxis verstößt jedoch gegen WTO-Regeln, so das aktuelle Urteil. Die EU will das Urteil zunächst prüfen. Ein möglicher Einspruch dagegen wird durch den Umstand erschwert, dass das Appellationsgericht der WTO seit Monaten nicht arbeitsfähig ist, weil die USA die Ernennung von neuen Richtern blockieren. 

Den kompletten Bericht des Schiedsgerichts finden Sie hier (EN, PDF). 

/ Kommersant (RU)

Feedback
Kontakt
Business-Center Fili Grad, Beregovoy Proezd 5A K1, Etage 17, 121087 Moskau. Fili
Google Map
Telefon:

+7 495 234 49 50

Fax:

+7 495 234 49 51

Danke für Ihre Anfrage!