optimised

Die Russland-Meister
Мастера России: сделано по‑немецки

Zurück zur Hauptseite Feedback
Sprache:

Partnerschaftsabkommen zwischen Merck und Lomonossow-Universität

Merck, ein führendes Wissenschafts- und Technologieunternehmen, und die Moskauer Staatliche Lomonossow-Universität haben ein Abkommen zum Ausbau von partnerschaftlichen Kooperationen und zur Stärkung von gegenseitig vorteilhaften Beziehungen abgeschlossen.

Beide Parteien wollen im Rahmen des Abkommens mehrere infrastrukturelle Großprojekte in Bereichen Forschung und Wissenschaft, Bildungsprogramme und Tutorien realisieren. (Dazu gehören u.a. Workshops, Konferenzen und Runde Tische für Studierende und Doktoranden.) Die Begleitung von Projekten durch Analytiker und Experten von Merck ist ebenso geplant wie die Implementierung von neuen Technologien und Produkten des Unternehmens im Bereich Life Science in die Unterrichtsabläufe.

Merck wird zur Neuausrüstung der Fakultät für Chemie der Lomonossow-Universität beitragen, indem moderne Demonstrationsausrüstung für Studierende und Doktoranden zur Verfügung gestellt wird. Beide Partner haben vor, moderne Tutorien, Workshops und anderes mehr auf der Basis des Merck-Demonstrationslabors in Moskau entstehen zu lassen.

Heinz Schmidt, Geschäftsführer der „Merck Life Science“ in Russland und GUS: „Die Mission der Firma Merck als eines der führenden Wissenschafts- und Technologieunternehmens im Bereich Life-Science besteht darin, Ausbau und Erhalt der wissenschaftlichen und technologischen Partnerschaft mit Russland anzustreben, indem Bildungsprogramme und Tutorien realisiert werden, Universitätslabors und Kompetenzzentren entstehen und gefördert werden. Wir freuen uns, ein Partnerschaftsabkommen mit Russlands führender Hochschule abgeschlossen zu haben, so dass unsere Technologien von nun an auch für russische Nachwuchswissenschaftler zugänglich gemacht wurden. Das ist unser gemeinsamer Beitrag zur Zukunft.“

„Die Fakultät für Chemie an der Lomonossow-Universität will nicht nur ihre führende Rolle in der russischen Hochschullandschaft behalten, sondern auch die Rangstellung der Moskauer Staatlichen Universität in den internationalen fachbezogenen Rankings weiter verbessern,“ – so Stepan Kalmykow, stellvertretender Fachbereichsleiter der Fakultät für Chemie an der Lomonossow-Universität und korrespondierendes Mitglied der Russischen Akademie für Wissenschaften. – „Die Zusammenarbeit mit Merck, einem der weltweit führenden Hersteller von chemischer Ausrüstung Reagenzmitteln, ist ein logischer, ja natürlicher Schritt auf unserem Wege zum Ziel. Diese neue Ausrüstung ist für uns heute, wo wahrlich herausragende Entdeckungen durch eine große Teamarbeit voraussetzen, mit der Möglichkeit gleichzusetzen, auf dem Niveau von weltweit führenden Universitäten Wissenschaft zu betreiben.“

Einer der ersten Schritte im Handlungsprogramm der neuen Partner ist die Schulung von Mitarbeitern der Fakultät für Chemie in Moskau, welche die modernsten Messanlagen bedienen werden. Es sind ein Muse-Zellanalysegerät (Durchflusszytometrie), ein Magpix Multiplexing System, ein Simplicity-Wasseraufbereitungssystem und andere mehr. Das wird auf der Grundlage des Bildungs- und Wissenschaftszentrums der Lomonossow-Universität realisiert.

Feedback
Kontakt
Haus der deutschen Wirtschaft
Kasatschi pereulok 7, 119017 Moskau (Метро “Полянка”)
Google Map
Telefon:

+7 495 234 49 50

Telefon:

+7 495 234 49 53

E-mail...:

+7 495 234 49 53

Fax:

+7 495 234 49 51

Danke! Ihre Nachricht wurde abgeschickt!