Wintershall verlässt Joint Venture

Das deutsche Öl- und Gasunternehmen Wintershall Dea hat sich aus der Erdölförderung in Südrussland zurückgezogen.

Wintershall verlässt Joint Venture

Es verkaufte seine 50% Anteile am Gemeinschaftsunternehmen Wolgodeminoil an seinen bisherigen Partner, den privaten russischen Erdölproduzenten Lukoil, wie das Unternehmen mitteilte. Wolgodeminoil wurde 1992 gegründet und galt als das am längsten bestehende Joint Venture eines westlichen Rohstoffunternehmens in Russland. Als Grund für den Verkauf nannte Wintershall die Fokussierung auf Erdgas, das klimafreundlicher sei als Erdöl. Der Preis für die Anteile an Wolgodeminoil wurde nicht genannt, Experten schätzen ihn auf etwa 75 Mio. Euro. Im vergangenen Jahr waren die Fördermenge und der Umsatz des Unternehmens, das in den Gebieten Wolgograd und Saratow tätig ist, stark gefallen. / Vedomosti (RU)

Feedback
Kontakt
Business-Center Fili Grad, Beregovoy Proezd 5A K1, Etage 17, 121087 Moskau. Fili
Google Map
Telefon:

+7 495 234 49 50

Fax:

+7 495 234 49 51

Danke für Ihre Anfrage!