Arbeitsfreie Tage und Corona-Beschränkungen in Moskau verlängert

Arbeitsfreie Tage und Corona-Beschränkungen in Moskau verlängert

Moskaus Oberbürgermeister Sergej Sobjanin hat die Kontaktbeschränkungen, die in der Hauptstadt wegen der Ausbreitung des Coronavirus gelten, bis einschließlich 11. Mai verlängert. Sportliche und andere Massenveranstaltungen bleiben bis dahin verboten. Außerdem wird vom 1. bis 11. Mai der Fernunterricht ausgesetzt. Wir haben Erlass für Sie auf Deutsch übersetzt. Das russische Original finden Sie hier.

Außerdem, hat der russische Präsident Wladimir Putin die im Zuge der Coronavirus-Pandemie verhängten „arbeitsfreien Tage“ bis zum 11. Mai verlängert. Während einer Live-Schaltung mit Ministern und Gouverneuren sagte Putin, der Höhepunkt der Ausbreitung sei noch nicht erreicht.


Der russische Präsident Wladimir Putin die im Zuge der Coronavirus-Pandemie verhängten „arbeitsfreien Tage“ bis zum 11. Mai verlängert. Nach dem 11. Mai sollen die Regionen selbst über eine Abschwächung der Selbstisolation entscheiden dürfen, so der Präsident.

Bis zum 5. Mai soll die Regierung einen Plan zur stufenweisen Abmilderung der Anti-Corona-Maßnahmen entwickeln. Nach dem 11. Mai sollen die Regionen selbst über eine Abschwächung der Selbstisolation entscheiden dürfen, so der Präsident.

Feedback
Kontakt
Business-Center Fili Grad, Beregovoy Proezd 5A K1, Etage 17, 121087 Moskau. Fili
Google Map
Telefon:

+7 495 234 49 50

Fax:

+7 495 234 49 51

Danke für Ihre Anfrage!