Binnentourismus profitiert von Corona

Die seit über einem Jahr bestehenden Corona-Beschränkungen und Auflagen haben zu einem Binnentourismus-Boom in Russland geführt.

Binnentourismus profitiert von Corona

Im vergangenen Jahr waren zwar sowohl bei Auslands- als auch bei Inlandsreisen Rückgänge zu verzeichnen: Es wurden 3,7 Millionen Auslandsreisen unternommen. Das sind 79 Prozent weniger als 2019. Russen reisten 40 Millionen mal im Inland, 41 Prozent weniger als 2019. Im Mai und Juni dieses Jahres allerdings erreichte der Binnentourismus Vorkrisenwerte. Die Ergebnisse für das Gesamtjahr könnten laut dem Russischen Verband der Reiseveranstalter ATOR sogar besser als 2019 ausfallen. Für Auslandsreisen gilt das nicht.

Das deutschsprachige OstContact-Magazin bietet eine umfassende Übersicht der beliebtesten Reiseziele Russlands.

Einer besonders hohen Nachfrage erfreuen sich die Krim, die Schwarzmeerküste im Gebiet Krasnodar mit ihren Urlaubsorten Sotschi, Anapa und Gelendschik, die Mineralwasser-Kurorte Pjatigorsk, Jessentuki, Kislowodsk und Schelesnowodsk im nordkaukasischen Gebiet Stawropol, der Baikalsee im östlichen Sibirien, die Ostseeküste im Gebiet Kaliningrad (ehemaliges Ostpreußen) sowie die als „Kulturhauptstadt“ Russlands geltende Metropole St. Petersburg erfreut.

Vor allem die Strände und Hotels am Schwarzen Meer sind trotz der ungünstigen Corona-Lage und eines starken Preisanstiegs überfüllt. Die höheren Preise lassen sich mittels des sogenannten „Cashbacks“ wettmachen: Der Staat erstattet bis zu 20 Prozent der Kosten bzw. bis zu 20.000 Rubel (230 Euro), wenn die Reise mit der russischen Geldkarte „Mir“ bezahlt wird. Inlandsflüge werden weiterhin subventioniert und bleiben günstig.

Der Andrang auf inländische Seebäder und eine Entspannung der epidemiologischen Lage in der Türkei veranlassten Russland dazu, den direkten Flugverkehr mit den beliebten türkischen Urlaubszielen Antalya, Bodrum und Dalaman ab dem 22. Juni aufzunehmen. Zuvor hatte die Einschränkung des Flugverkehrs mit der Türkei ab dem 15. April die Urlaubspläne von mehr als einer halben Million Russen durchkreuzt.

Die Türkei war in den vergangenen Jahren mit Abstand das beliebteste Ziel russischer Touristen: Im Rekordjahr 2019 reisten 6,9 Millionen, im Corona-Jahr 2020 immerhin 1,6 Millionen Russen in das Land. Vorübergehend ist die Türkei von Ägypten als beliebtestes Reiseland überholt worden, mit dem bereits ab dem 23. April direkte Flüge durchgeführt werden.

Feedback
Kontakt
Business-Center Fili Grad, Beregovoy Proezd 5A K1, Etage 17, 121087 Moskau. Fili
Google Map
Telefon:

+7 495 234 49 50

Fax:

+7 495 234 49 51

Danke für Ihre Anfrage!