Delegationsreise Start.up! Germany 2019 nach Nordrhein-Westfalen

Vorige Woche reisten die russischen Startups AnyWay.City, Tsuru Robotics, UVL Robotics und ViewApp im Rahmen der Delegationsreise Start.up! Germany 2019 nach Nordrhein-Westfalen. Begleitet wurde die russische Startup-Delegation von Vertretern der Deutsch-Russischen AHK, Kirovsky Zavod, NRW Invest und der Loga Group.

Delegationsreise Start.up! Germany 2019 nach Nordrhein-Westfalen

Start.up! Germany ist ein internationales Verbundprojekt, das vom Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK), mehreren Industrie- und Handelskammern (IHK) aus Nordrhein-Westfalen und den deutschen Auslandshandelskammern (AHK) gemeinsam durchgeführt wird. 

In diesem Jahr beteiligten sich AHKs aus 20 Ländern an der Reise und brachten insgesamt 57 Startups aus den Bereichen Logistics & Mobility, Smart City und InsurTech nach NRW. Ziel der Reise war es, jungen Unternehmensgründern aus aller Welt das Startup-Ökosystem Nordrhein-Westfalens zu zeigen und sie mit lokalen Unternehmen zusammenzubringen. 

Zum Auftakt ihrer Reise besuchten die internationalen Startups am 27. und 28. Oktober Düsseldorf, wo sie an einer exklusiven Abendveranstaltung beim Düsseldorfer Internetunternehmen Trivago teilnahmen und tags darauf die Startup Center der Unternehmen AXA, Mitsubishi Electric Europe und der METRO AG besuchten. Abends am 28.10. fuhren sie weiter nach Duisburg und nahmen dort an einem B2B-Matchmaking mit lokalen Unternehmen im Rahmen der WestVisions Night teil. 

Am 29. und 30. Oktober waren die Startups dann im Ruhrgebiet unterwegs und besuchten dort u.a. die Unternehmen Signal Iduna in Dortmund und Evonik in Essen. Eine umfangreiche Machmaking-Session deutschen Firmen fand am 29.10. in der IHK Dortmund statt und am 30.10. besuchten die Startups den Ruhr Summit in Bochum – eine der größten Startup-Konferenzen Deutschlands. Die letzte Etappe der Reise war Köln, wo die Startups am 31.10. das Insurlab Germany sowie das GS1 German Knowledge Center kennenlernten und der Bayer AG in Leverkusen einen Besuch abstatteten. Abgerundet wurde der Tag von einem weiteren B2B-Matchmaking mit deutschen Konzernen in der Kölner Handwerkskammer.

Während der Reise wurde ein internationaler Pitch-Wettbewerb durchgeführt, bei dem die internationalen Startups jeweils gegeneinander antraten. Auch hatten sie die Möglichkeit, gleich mehrere Seminare zum Thema Markteinstieg in Deutschland zu besuchen. Den krönenden Abschluss der Reise bildete ein geselliges Abendessen im traditionellen Kölner Brauhaus Em Kölsche Boor mit NRW-Wirtschaftsminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart, der den internationalen Startups viel Erfolg bei ihren Geschäften wünschte und sie zu weiteren Besuchen in Deutschland einlud.

Feedback
Kontakt
Business-Center Fili Grad, Beregovoy Proezd 5A K1, Etage 17, 121087 Moskau. Fili
Google Map
Telefon:

+7 495 234 49 50

Fax:

+7 495 234 49 51

Danke für Ihre Anfrage!