PAP-FOR 2021 in St. Petersburg: Endlich wieder in Präsenz, aber kleiner

Trotz der erneut um sich greifenden Corona-Pandemie werden wieder vermehrt Messen und Ausstellungen in Sankt Petersburg veranstaltet. Zwölf deutsche Unternehmen präsentieren sich diese Tage auf der jährlichen Zellstoff- und Papiermesse PAP-FOR 2021, die heute im St. Petersburger Expoforum im langersehnten Präsenzformat eröffnet wurde. Wie Uta Katsch-Egli, deutsche Vize-Generalkonsulin in St. Petersburg, bei der Eröffnung des deutschen Standes betonte, beweist dies, dass Produkte aus Deutschland in Russland nach wie vor gefragt sind.

PAP-FOR 2021 in St. Petersburg: Endlich wieder in Präsenz, aber kleiner

Aufgrund der pandemiebedingten Schließungen und Homeoffice-Regelungen verzeichnete die Verpackungsproduktion weltweit einen Zuwachs von 6,2 Prozent. In Russland meldet die Zellstoff- und Papierindustrie ein stetiges Wachstum, was sich in der Zunahme der Ausrüstungslieferungen widerspiegelt. Nach Angaben von German Trade & Invest hätten die deutschen Hersteller im ersten Halbjahr 2021 ihre Exporte von Papiermaschinen um das 2,5-fache auf 72,8 Millionen Euro gesteigert, so Wladimir Nikitenko, Direktor der AHK-Filiale Nordwest und stellvertretender Delegierter der Deutschen Wirtschaft in Russland.

Mehr als die Hälfte der Aussteller sind bei der “PAP-FOR-Messe" in der Newa-Metropole nicht zum ersten Mal vertreten. In diesem Jahr wurde der deutsche Stand mit Unterstützung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie organisiert. Unter den teilnehmenden deutschen Unternehmen sind sowohl Branchengrößen wie Siemens Energy und Hunkeler als auch Mittelständler zu finden.

Mit der Teilnahme an der Messe in Sankt Petersburg bietet sich ihnen die Gelegenheit, neue Partner zu finden und potenzielle Händler in Russland kennen zu lernen, aber auch alte Weggefährten zu treffen.

"Dies ist das elfte Mal, dass unser Unternehmen an PAP FOR teilnimmt. Dieses Forum war schon immer ein Treffpunkt für die führenden Vertreter der Branche. Aufgrund der Pandemie ist die Zahl der Aussteller stark zurückgegangen. Dieses Jahr testen wir ein neues, verkleinertes Format", so Oleg Miller, Leiter der GUS-Abteilung von APA-KANDT. Das Unternehmen ist exklusiver Repräsentant europäischer Hersteller von Komponenten und Komplettlösungen für die Papierindustrie. Miller zufolge beläuft sich der Jahresumsatz des Unternehmens auf zwei Millionen Euro in Russland.

PAP-FOR 2021 läuft noch bis zum 12. November.

Feedback
Kontakt
Business-Center Fili Grad, Beregovoy Proezd 5A K1, Etage 17, 121087 Moskau. Fili
Google Map
Telefon:

+7 495 234 49 50

Fax:

+7 495 234 49 51

Danke für Ihre Anfrage!