Rohstoff-Konferenz in St. Petersburg

Vizepremier Alexej Gordejew hat zur Eröffnung der 12. Deutsch-Russischen Rohstoff-Konferenz Ende vergangener Woche Deutschland als strategischen Partner bezeichnet und die Erfahrungen Deutschlands auf dem Gebiet der Abfallwirtschaft gelobt.

Rohstoff-Konferenz in St. Petersburg

Auch Ruslan Gubaidullin, Chef von "Tschistaja Strana" (Sauberes Land), schlug in die gleiche Kerbe. Er sagte: "Ohne deutsche Technologie wird es nicht gehen. Deutschland ist bei der Abfallwirtschaft der Technologieführer, auf den wir schauen und an dem wir uns orientieren." Die Konferenz fand am Donnerstag und Freitag in der St. Petersburger Bergbauuniversität statt. Sie bietet alljährlich eine wichtige Plattform, um Stand und Perspektiven der wissenschaftlich-technischen Zusammenarbeit im Energie- und Rohstoffbereich zu diskutieren und bilaterale Kooperationsprojekte anzustoßen. 

Zu den Gästen zählte Gerd Müller (CSU), Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (Interview auf YouTube). Das AHK-Büro in St. Petersburg, Partner der Veranstaltung, organisierte am Freitag einen Runden Tisch zum Thema Abfallwirtschaft, an dem unter anderem die stv. Vorsitzende des AHK-Komitees für Umwelt und Abfallwirtschaft, Tatiana Mazidowski (Intertechelectro), und Julia Grishenkova (GIZ Russland) beteiligt waren. Andrej Sisych, AHK-Manager für Regierungskontakte, hat das AHK-Positionspapier zur Abfallwirtschaft in Russland sowie die digitale Plattform Germantech vorgestellt, auf der sich deutsche Weltmarktführer im Umweltbereich als Partner für die Abfallreform in Russland anbieten.

Am Vorabend der Konferenz brieften der Deutsche Botschafter Géza Andreas von Geyr und AHK-Vorstandschef Matthias Schepp eine 100-köpfige Delegation aus Deutschland, darunter den Ministerpräsidenten von Sachsen-Anhalt Reiner Haseloff und die ehemaligen Ministerpräsidenten Edmund Stoiber (Bayern) und Stanislaw Tillich (Sachsen).

Feedback
Kontakt
Business-Center Fili Grad, Beregovoy Proezd 5A K1, Etage 17, 121087 Moskau. Fili
Google Map
Telefon:

+7 495 234 49 50

Fax:

+7 495 234 49 51

Danke für Ihre Anfrage!